Pragexpat.info log-in | neu registrieren
PRAG
Durchblick
Meer geht immer
 
NKM173
 
Bayerinshangha171
 
AKPudong166
Harald_S164
hainan160
Torben1312158
opauli2004158
 
sarita158
Krissi12157
Kotletten-Hors156
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
 
Henn96171
 
kicker166
 
rehauer162
 
Mr-URSTOFF161
 
NKM160
 
Powertwin158
 
AKPudong155
 
sarita154
 
twelli153
 
pitz76152
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
-
Wetter
Prag-Pressespiegel 
Kritik auch unter Partnern
(22. Oktober) Der neue Außenminister Tomá? Pet?í?ek wendet sich gegen autoritäre Tendenzen in den Nachbarstaaten Polen und Ungarn.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Köln: Geiselnehmer hätte 2015 abgeschoben werden können
(19. Oktober) Medienberichten zufolge hatte Mohammad R. 2015 bereits in Tschechien Asyl beantragt, bevor er nach Deutschland kam. Wieso er nicht dorthin zurückgeschickt wurde, ist unklar.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Fragen und Antworten - Wegen verpasster Frist nicht abgeschoben Kölner Geiselnehmer ist kein Einzelfall
(19. Oktober) Der Geiselnehmer von Köln hätte eigentlich vor Jahren nach Tschechien überstellt werden können (FOCUS Online berichtete). Aber weil das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) eine wichtige Frist verpasste, ging das Asylverfahren von Mohammad Abo R. auf Deutschland über.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Zeitung: Geiselnehmer hätte abgeschoben werden können
(19. Oktober) Köln - Der Geiselnehmer vom Kölner Hauptbahnhof hätte laut einem Zeitungsbericht zu einem frühen Zeitpunkt seines Aufenthalts in Deutschland abgeschoben werden können. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) habe aber die dafür bestehende Frist versäumt, berichtet der «Kölner Stadt-Anzeiger». Eine Bamf-Sprecherin sagte, die Vorwürfe würden geprüft. Der syrische Flüchtling Mohammad A. R. stellte demnach zuerst einen Asylantrag in Tschechien. Nach der Dublin-Verordnung wäre dieses EU-Land dann auch für ihn zuständig gewesen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Zeitung: Kölner Geiselnehmer hätte vor drei Jahren abgeschoben werden können
(19. Oktober) Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge soll eine Frist versäumt haben, den Mann nach Tschechien zu schicken. Dort hatte er 2015 Antrag auf Asyl gestellt.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Braugerste ist extrem sensibel - Wissenschaftler errechnen: Bier wird durch Klimawandel zum Luxusprodukt
(15. Oktober) Eine internationale Forschergruppe ermittelte, wie der Klimawandel die Bierproduktion beeinflusst. Das Ergebnis: Je nach Dauer und Heftigkeit der Extremereignisse verringern sich die Erträge in den wichtigen Bier-Nationen Deutschland, Belgien und Tschechien um 27 bis 38 Prozent. Entsprechend werde das beliebte Getränk im Preis stark ansteigen.Von Focus Magazin-Autor Michael Odenwald

Kommentare: 0
Klicks: 2
Eurofighter-Ergänzung - Tschechien bietet Trainingsflugzeug für Luftraumüberwachung an
(14. Oktober) Das Bundesheer muss dringend die beinahe 50 Jahre alten Saab-105OE Flugzeuge ersetzen ein tschechischer Hersteller bietet Ersatz an

Kommentare: 0
Klicks: 0
Bundestrainer Löw kassiert höchste Niederlage im Rekordspiel
(14. Oktober) Amsterdam - Ausgerechnet in seinem Rekordspiel egalisierte Joachim Löw seine höchste Niederlage als Bundestrainer. Vor dem 0:3 am Samstagabend in der Nations League gegen die Niederlande hatte der 58-Jährige mit der deutschen Nationalmannschaft erst einmal mit drei Toren Differenz verloren; beim 0:3 gegen Tschechien im Oktober 2007. Die Partie in Amsterdam war Löws 168. Länderspiel als Bundestrainer. Damit übertraf er in der DFB-Statistik Sepp Herberger (167 Partien).

Kommentare: 0
Klicks: 0
Niedrige Wahlbeteiligung: Stichwahl zum Senat fortgesetzt
(13. Oktober) Prag - In Tschechien ist die zweitägige Stichwahl um die verbleibenden 25 Sitze im Senat fortgesetzt worden. Die Wahllokale öffneten am Samstagmorgen wieder.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Sieg für tschechische Konservative bei Teil-Senatswahl
(13. Oktober) Mitregierende Sozialdemokraten stellen nicht mehr stärkste Fraktion in der zweiten Parlamentskammer

Kommentare: 0
Klicks: 0


prag.expat.info © 2018 secession limited | contact | advertise